Auf der Suche nach Glück als Auswanderer im Ausland

Macht Auswandern glücklich?


In diesem Artikel geht es darum, ob Auswandern in ein anderes Land wirklich glücklicher macht. Im Jahr 2021 wanderten ca. 994.303 Personen aus Deutschland aus, darunter waren 746.474 Ausländer und 247.829 Deutsche. Ausschlaggebend für das Schreiben dieses Artikels waren für mich einige deutsche Auswanderer auf Zypern mittleren Alters, die auf Stammtischen oder in den sozialen Medien sehr schlecht über ihr Heimatland sprachen. 

Worte wie "Dunkelland" oder "Täuschland" werden verwendet, ein Land wird personifiziert und es wird in den sozialen Medien und einigen fragwürdigen Zyperngruppen auf Facebook gegen das "System", die "grauenhaften Bedingungen" und selbstverständlich das Versagen der Politik in Deutschland gehetzt und die neue Heimat, in diesem Falle Zypern, in den Himmel gelobt. 

Ich habe irgendwann scherzhaft angefangen, diese Gruppe von Auswanderern "freie Radikale" zu betiteln, da ihre Ansichten und Ausdrucksweisen sehr radikal und sie nach ihren eigenen Ansichten ja jetzt endlich "frei" sind ;-)

Nach etwa 2 Jahren nach meiner Auswanderung stellte ich mir jedoch immer wieder die Frage, wie es dazu kommen kann, dass eine kleine Gruppe von Menschen das Land, in dem sie aufgewachsen sind und lange gelebt haben, so verachten und beschimpfen. Und wie sie auf der anderen Seite ein Land wie Zypern, mit existierenden Schwächen und Nachteilen, in den Himmel loben und als Paradies betiteln. 

Daher habe ich mich gefragt:

Macht Auswandern glücklich?

Woran dieses Verhalten liegen könnte:

Zum Einen liegt es in der menschlichen Natur: es ist leichter über Dinge oder Personen schlecht zu reden, wenn diese weiter entfernt liegen. Ist man also auf Zypern, so ist es einfacher, über Deutschland herzuziehen, da man ja mit seiner Abmeldung wahrhaftig mit Deutschland "abgeschlossen" hat und nicht mehr vor Ort ist.

Zum Anderen liegt eines klar auf der Hand: je länger man in einem Land lebt, desto mehr positive und negative Erfahrungen sammelt man. Das ist völlig normal. Da die meisten mehrere Jahrzehnte in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verbracht haben, haben sich im Heimatland viele Erfahrungen manifestiert - negative und positive. Je nach persönlicher (negativer) Einstellung, die bei manchen ebenfalls stark durch falsche, soziale "Medien" geprägt ist, werden nun also nach der Auswanderung die positiven Erfahrungen des Heimatlandes verdrängt und die negativen hervorgehoben. Interessant ist auch das Gegenteil: wer frisch in ein Land auswandert, blendet auf Grund der Euphorie zunächst die negativen Erfahrungswerte aus und begründet anhand der positiven Erfahrungen sein Handeln und somit seine Auswanderung.

Man könnte dieses Verhalten auch mit einer Beziehung vergleichen; Am Anfang hat man die rosarote Brille auf und der neue Partner perfekt - die oder der Ex ist Geschichte und natürlich an allem Schuld.

Auf Zypern schauen die wenigsten regelmäßig lokale Nachrichten und beschäftigen sich somit mit Zyperns Problemen. Sie identifizieren sich vielleicht mit Meer und Souvlaki, jedoch wenig mit der Kultur und den Einheimischen - nach dem Motto: falls etwas schief geht, ziehe ich halt wieder weg. In einem fremden Land verhält man sich anders, als im Heimatland, außer du integrierst Dich mit Sprache, Annahme der Kultur und den Gewohnheiten, die Zyprer seit ihrer Geburt so kennen. 

Zypern Auswanderung

Reine Emotionalität ist die Ursache

Wie häufig sind reine Emotionen mit diesem Verhalten verbunden. Diese emotionalen Gedankenergebnisse können Dir jedoch in jedem Land der Welt Probleme bereiten. Mit so einer Einstellung wirst Du wohlmöglich auf Zypern viel Geld verlieren und am Ende auch hier nicht glücklicher werden.

Im Grunde erkennt man mit dieser These schnell, das alles nur an einer persönlichen Einstellung liegt. Ganz allein an einem selbst. Meine persönliche Sichtweise über Zypern hat sich über die Jahre von einer rosaroten Brille zu einer recht durchsichtigen Sonnenbrille entwickelt - nach zwei Jahren habe ich hier auch sehr viele negative Eindrücke gesammelt. Ich habe viel Geld verloren. Zypern ist Osten. Zypern bietet in vielen Bereichen wenig Qualität. Zypern kann Nerven, Zeit und Geld kosten. Steuervorteile und Meer ist nicht alles. Daran muss man sich gewöhnen. Ob diese Erfahrungen und Tatsachen nun meine innerliche Zufriedenheit ändert, liegt ganz allein an meiner persönlichen Einstellung und Verfassung. 

Auch wenn wir in unserem Youtube Video Deutschland mit Zypern vergleichen, sollte man dies für sich selbst im Alltag vermeiden. Es ist nicht vergleichbar. Du kannst nicht ein Land, welches fast 70 Mal so viele Bewohner und 30 Mal mehr Fläche hat miteinander vergleichen.

Unsere nun gewonnene Erkenntnis erklärt zumindest die radikale Ausdrucksweise und das Verhalten mancher Personen. Starke Emotionen und unrealistisches Denken spielen eine starke Rolle, aber auch die persönliche, innerliche Einstellung. Hier herrscht eine große Unzufriedenheit mit sich selbst und Deutschland oder ein anderes Heimatland wird personifiziert und als Grund für die persönliche Verfassung angeprangert. 

Spätestens jedoch wenn das Geld ausgeht, man auf einmal näheren Kontakt zum Staatskonstrukt Zyperns erhält und davon abhängig ist, oder man schwerer erkrankt und keine private Krankenversicherung im Ausland besitzt, ändert sich die Einstellung zum Heimatland häufig drastisch und zum Positiven. 

Krankenversicherung Auswanderer

REDAKTIONSTIPP:

Krankenversicherung für Auswanderer

In unserem großen Vergleich haben wir die größten Krankenversicherungen für Auswanderer verglichen

Zypern Auswandern Erfahrung

Gut oder schlecht? Paradies oder "Dunkelland"?

Ohne spirituell zu werden bekräftig das Symbol Yin und Yang meine Theorie und steht für vieles im Leben: nirgendwo auf der Welt gibt es nur das Yin oder nur das Yang, es gibt nicht nur das Perfekte - es wird immer etwas geben, was völlig falsch läuft und Dir nicht zusagt. 

Während das Wetter für mich in Deutschland schlechter als auf Zypern ist, ist für mich in Deutschland hingegen die Qualität in vielen Bereichen besser. Auf Zypern kann man viele Dinge aus Deutschland vermissen - andersherum jedoch ebenso. 

Macht Auswandern glücklich?

Es gibt im Leben kein reines "schlecht" oder "gut". Es gibt lediglich "schlechter" oder "besser" - und das gilt für jeden individuell. Fortsetzen kann man das mit allen Adjektiven; reich oder arm gibt es nicht. Es gibt nur Menschen, die "reicher" oder "ärmer" als Andere sind. Konzentriert man sich also auf reicher oder ärmer, wird einem klar, dass man nach Geld nie zu Ende streben kann - denn es wird immer jemanden geben, der reicher oder ärmer ist als Du!

Fazit: das Paradies gibt es nicht -
zumindest nicht physisch!

Das häufig erwähnte "Paradies", welches wir stark mit Glück bewerten, ist weder an Geld, noch an Personen oder dem Land, in dem Du wohnst, gekoppelt. Das Paradies existiert nur in Dir selbst. Du kannst es annehmen, sich entwickeln lassen, oder auch ablehnen. Du kannst zwar für Dich persönlich einen Wasserfall in einem malerischen Urwald als Paradies bezeichnen, für jemand Anderen könnte dieser Ort jedoch völlig uninteressant sein. Jeder Mensch definiert sein Paradies anders. Es gibt Menschen, die in Deutschland ihr Paradies sehen, und welche, die es auf Zypern oder woanders auf der Welt suchen, erblicken und finden.

Kennst Du den Spruch "Geld macht nicht glücklich"? Dieser ist falsch! Geld kann dir dazu verhelfen, glücklicher zu werden, so wie alle materiellen Dinge. Spricht man jedoch davon, dass Geld allein nicht glücklich macht, so ist der Spruch berechtigt - denn um Glücklich zu sein, bedarf es vieler passender Umstände und positiver Einstellung zu einem selbst. 

Somit gilt: eine Auswanderung in ein anderes Land kann Deine Umstände und Empfindungen verbessern, sodass Du dich glücklicher fühlst, aber eine Auswanderung allein macht nicht glücklicher. Das Glück kannst Du nur selbst finden. Und das benötigt Zeit, und gesammelte Erfahrungen. Wir meinen, dass eine Aufenthaltszeit von 1,5 bis 2,5 Jahren benötigt wird, um für sich entscheiden zu können, ob man im Ausland sein Glück finden kann, oder es nur ein befristeter Aufenthalt sein darf. 

Werde Teil unserer Auswanderer Facebook Gruppe!

Steueroptimierer

E-BOOKLET "DER STEUEROPTIMIERER"

Nach Kauf unseres E-Booklets wist Du mit den Fremdbegriffen klarkommen und Eine Checkliste haben. Unsere kleine E-Booklet Reihe beinhaltet folgende Themen: 

  • NON DOM - STATUS & YELLOW SLIP
  • DEINE LIMITED, DIVIDENDEN & GESY
  • 20 € GUTSCHEIN FÜRS PORTAL!
  • GRATIS 60 MINUTEN GESPRÄCH!

Preis: 29,95 € 


Digitaler Kauf von 9 Seiten und 2122 Wörtern. Umtausch ausgeschlossen. Zahlungsfenster bis zuletzt nicht schließen.